Über mich

Catherine Chiara Pappert
Catherine Chiara Pappert, geb. 1973

Schon als Kind haben mich meine Mitmenschen und ihre Lebensweise interessiert und ich war stets neugierig, mehr über sie zu erfahren. Die wichtigen Fragen des Lebens, woher wir kommen und wohin wir gehen, warum wir sind, wie wir sind und was der Sinn unseres Daseins ist, waren dabei stets meine Wegbegleiter. Die menschliche Psyche und wozu unser Unterbewusstsein im Stande ist, haben mich immer wieder beeindruckt, und ich wollte hinter das Geheimnis kommen, wie wir Menschen wirklich "funktionieren".

 

  

Download
Meine Aus- und Weiterbildungen
Curriculum Vitae.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.4 KB

Ich habe nach Büchern gesucht, die unsere Psyche und unser Verhalten beschreiben und habe diese verschlungen. Doch ganz erfüllt war ich nicht und meine Suche ging weiter.

Als nun mehr ausgebildete Traumatherapeutin und psychologische Beraterin habe ich immer mehr erkannt, dass unser Unterbewusstsein weitaus mehr dazu in uns birgt, wie wir wirklich sind, woher wir kommen und was der Sinn unseres Daseins ist, als unser Bewusstsein (=unser Verstand) jemals wissen wird. So habe ich angefangen, mich mit dem Erforschen unseres Unterbewusstseins zu beschäftigen und habe dabei festgestellt, dass grosse Zusammenhänge zwischen unseren Gefühlen, Denkmustern, unseren Erkrankungen oder Blockaden und unseren unbewussten Themen bestehen. Alles, was in unserem Unterbewusstsein gespeichert ist (und unserem Verstand nicht direkt zugänglich ist), entsteht meistens in der Kindheit in uns, durch unser Erleben und unsere uns instinktiv angeborene Schutzmechanismen oder sogenannten Überlebensstrategien (wie z.B. das Vergessen / Verdrängen von unangenehmen Erlebnissen oder Gefühlen in uns). All das dient uns zum Schutz und ist in der Kindheit sehr wichtig für unser "Überleben". Doch wenn wir solche Themen zu lange in uns verdrängen, kann es in uns Schaden anrichten, Disharmonien, Schmerzen, unangenehme Gefühle, Blockaden und sogar Erkrankungen erzeugen.

 

Auf meiner Suche, wie wir an solche Themen herankommen können, kam ich zur Hypnosetherapie, welche auf der Erforschung dieser Zusammenhänge / Ursachen beruht. Ich nenne heute meine Arbeit "ganzheitliche Hypnosetherapie", weil ich dieses Erforschen als ganzheitlich betrachte. Die Hypnosetherapie wende ich ausschliesslich im Rahmen meiner therapeutischen Tätigkeit an. D.h., die Themen, die durch die Hypnosetherapie an die Oberfläche kommen könnten, werden von mir therapeutisch aufgefangen, damit diese vom Erlebten "losgelöst" werden können. Somit ist für mich eine therapeutische Grundausbildung eine fundamentale Grundlage für die Hypnosetherapie

 

Auf meiner eigenen persönlichen Suche und während meiner Arbeit mit Menschen ist auch meine sensitive Wahrnehmung immer stärker gewachsen. Dieses Geschenk ist eine unschätzbare Bereicherung für meine Arbeit, weil ich Menschen, die zu mir kommen, dadurch noch wirkungsvoller auf ihrem eigenen Weg der Entfaltung begleiten kann. Durch meine sensitive Wahrnehmung kann ich ziemlich gut spüren, was zum Symptom geführt hat und wir können dadurch in der Hypnosetherapie gezielt das anschauen.

 

In all den Jahren auf meiner eigenen Suche und meiner therapeutischen Arbeit ist in mir auch die tiefe Überzeugung gewachsen, dass jeder Mensch einen Schatz von unschätzbarem Wert in sich trägt, der ihm dazu dient, den Umgang mit den Herausforderungen des Lebens zu erleichtert und sich und anderen damit zu dienen.

Meine sensitive Wahrnehmung ist mein ganz persönlicher, wertvoller Schatz, der sich entfalten durfte, um Menschen wirkungsvoll begleiten und unterstützen zu können. Ich bin unendlich dankbar für diese Gabe.

Bei vielen Menschen ist durch Unbewusstes der Zugang zu genau einer solchen wundervollen und reichen Quelle wie "verschüttet" (so war dies auch lange bei mir) und genau deshalb setzt hier auch meine Arbeit an. Genau das verstehe ich unter der ganzheitlichen Entfaltung, eine "ICH-ENTFALTUNG" zu dem Menschen, wie er gemeint ist, losgelöst von allem, was ihn aktuell (noch) daran hindert.

 

Wenn Sie bereit dafür sind, unterstütze ich Sie gerne, wieder einen Zugang zu Ihrem einzigartigen Geschenk in Ihnen selbst zu finden. Es ist für mich eine tiefe Erfüllung, andere Menschen auf diesem Weg zur Entfaltung ihres Selbst begleiten zu dürfen.

 

Meine Mission

 

Ganzheitliche Sichtweise


Meine Philosophie

 

 

Meine Aus- und Weiterbildungen

  • dipl. Hypnosetherapeutin (Institut für ganzheitliche Methodik IGM, Aarau)
  • Integrative Traumatherapie (i.a. Somatic Experiencing nach Dr. Peter A. Levin, USA)
  • Integrale Somatische Psychologie (ISP, Dr. Raja Selvam, USA) i.A.
  • Neuroaffektives Beziehungsmodell zur Heilung von Bindungs-, Beziehungs- und Entwicklungstrauma, (NARM, Dr. Laurence Heller, USA)
  • Schuld und Scham (Dr. Laurence Heller, USA)
  • Bindungsbasierte Identitätsaufstellung (Dagmar Strauss DE, nach IoPT Dr. Franz Ruppert)
  • Medizinische Hypnosetherapie: Ängste & Phobien, Traumatherapie, Schmerztherapie  (TherMedius, DE / IGM, Aarau)
  • Behandlung & Begleitung bei psychosomatischen- und Autoimmun-Erkrankungen auf zellulärer Ebene (Christiane Aigner, DE)
  • Div. Studien zu neorowissenschaftlichen Themen (i.a. Aufbau und Funktionsweise von Nervensystemen, e.g. ventraler und dorsaler Vagus, Gehirnfunktionen, etc.)
  • Psychologische Beratung / Psychopathologie (Zist, DE / IKP, Zürich / medrelax, Zürich)
  • Ego-State Therapie, Schattenarbeit, Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen (Archetypen nach C.G. Jung, IGM, Aarau)
  • Arbeit mit dem inneren Kind (nach John Bradshow; IGM, Aarau)
  • Hypnosystemik (Dr. med. Gunther Schmidt, Milton-Erickson-Institut Heidelberg)
  • Hypnoanalytik (IGM, Aarau)
  • Curriculum Systemische Aufstellungsarbeit (systemisch-konstruktivistisch, A.Academy, DE)
  • Med. Autogenes Training, Med. Progressive Muskelentspannung (medrelax, Zürich)
  • Mentaltraining und HypnoSport® (A. Brüngger, Trainer Pfadi Winterthur-Handball)
  • dipl. NLP-Practitioner (NLP-Akademie, Pfungen)
  • dipl. Marketingfachfrau, CAS Projektmanagement (SMI,Bern; Berner Fachhochschule BFH)
  • Gymnasium Typus B (Latein und Englisch)

 

Der regelmässige Besuch von Weiterbildungen ist für mich selbstverständlich.

 

 

 

Mitgliedschaften / Links: 

 



Mitglied im Berufsverband der Hypnosetherapeuten e.V - www.hypnoseverband.com
National Guild of Hypnotists  -  www.ngh.net
Mitglied des IGM-Therapeutenteams  -  www.hypnose-therapie.com

 

 

Ich habe mich verpflichtet, nach den Vorgaben des IGM-Ethikkodexes zu praktizieren.